Trump installiert einen Bodyguard

Nach der Entlassung von Justizminister Jeff Sessions liegt die Aufsicht über die Russland-Untersuchung jetzt bei Matthew Whitaker. Viele befürchten, dass er die Ermittlungen stoppt.

Interims-Justizminister Whitakers Jobprofil: Loyalität. Foto: Keystone

Alan Cassidy@A_Cassidy

Rasierter Schädel, breite Brust, stechender Blick: Matthew Whitaker könnte auch als Türsteher durchgehen oder als professioneller Bodyguard. Auf seinem Twitter-Profil sieht man ihn, wie er mit gerötetem Kopf eine Langhantel in die Höhe stemmt. Ob der Viel-Twitterer Donald Trump sich das Bild angesehen hat, ist nicht bekannt. Doch mit der Ernennung des 49-Jährigen zum interimistischen Justizminister hat der amerikanische Präsident ein klares Zeichen gegeben, was für eine Person er sich als Nachfolger des entlassenen Jeff Sessions wünscht: einen Türsteher. Einen Bodyguard.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt