Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Mangel in den SpitälernAuf den Intensivstationen werden die Medikamente knapp

Die Intensivstationen sind dringend auf die Medikamente angewiesen, die man beim Intubieren braucht.

Die Kantonsärzte schlagen Alarm

Midazolam ist eines der Medikamente, die knapp werden.

Behörden suchen fieberhaft nach Lösung

Hat die Bundesbehörden vor einem Lieferengpass gewarnt: Zuger Kantonsarzt Rudolf Hauri, Präsident der Kantonsärzte.

«Wir müssen eine Lösung finden, um die Mittel irgendwo aufzutreiben.»

Rudolf Hauri, Präsident der Kantonsärzte
21 Kommentare
Sortieren nach:
    Marina1984

    Mir läuft es gerade kalt den Rücken runter! Habe diesen Bericht gerade gelesen der etwas älter ist. Midazolam sollte nicht eingenommen werden, wenn der Behandelte unter einer schweren Atemwegserkrankung leidet. Das steht in der Packungsbeilage! Und genau das hat man Covid Patienten gegeben?!! Dann ist es auch klar, warum so viele alte Menschen gestorben sind, oder mussten sie sterben damit wir genügend Argumente haben um eine Pandemie vorzutäuschen? Ich fasse es nicht!