Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Die Herren-Toiletten werden aufgeteilt»Auf 15 Seiten erklärt YB seinen Fans, wie sie sich zu verhalten haben

Wenn die Berner Fans eine Regel nicht mehr wissen, haben sie nun ein Büchlein, in welchem sie alle Dinge nachlesen können.
Im Büchlein ist alles strikt geregelt.

«Die Einhaltung wird streng kontrolliert»

Liebevoll gestaltet

6 Kommentare
Sortieren nach:
    Hans Rudolf Hirschi

    zu Christof Jaussi und Andy S.: Man muss auch mal was wagen. Voraussetzung für über 1000 Personen, das Stadion oder der Raum muss die Grösse haben zur Garantie der nötigen Abstandsregeln oder Maskenpflicht. Der Virus macht seine Tour. Man kann ihn höchstens bremsen, jedoch nicht verhindern. Er fällt zusammen, wenn genug Menschen immun sind, es sei denn, man habe einen Impfstoff, wäre vielleicht schon vorhanden, aber jeder will in der Erforschung der erste sein. Komme was will, mit Maskenpflicht und Abstandsregeln von 1 - 2 m kann ich leben, denn ein Gespräch ist auch so möglich. Hingegen eine Isolation mit wochen- und monatelanger Verunmöglichung eines persönlichen Kontaktes überschreitet die Menschlichkeit und man riskiert nicht weniger unlösbare Probleme für die Gesellschaft, wie andere Krankheiten und Verdienstausfälle. Die versprochenen Millarden lassen grüssen. Hansruedi Hirschi, Wynigen