Teheran ist nicht Ostberlin

Die heute eingeführten US-Sanktionen gegen den Iran zeigen Wirkung, die Proteste im Land nehmen zu. Ein Regimewechsel ist trotzdem unwahrscheinlich.

Welche Wirkung wird der Druck der USA auf den Iran genau entfalten? Bild: Morteza Nikoubazl (Reuters)

Moritz Baumstieger@baumstieger

Am 7. Oktober 1989 feierte die Staatsführung in Ostberlin noch mit grossem Tschingderassabum den 40. Gründungstag ihrer DDR, ein Jahr später war ihr Staat bereits Geschichte. 40 Jahre, also etwas mehr als eine Generation, scheint es zu dauern, bis in revolutionärem Geist geschaffene – oder, im Fall der DDR, installierte – ­Systeme so verknöchert, reformunfähig und unmenschlich geworden sind, dass sie zerfallen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt