Zum Hauptinhalt springen

Gemeindewahlen in HeimbergAndrea Erni Hänni will Gemeindepräsidentin werden

Nachdem Gemeindepräsident Niklaus Röthlisberger (SVP) seinen Verzicht auf eine Kandidatur angekündigt hatte, bewirbt sich die Vizepräsidentin um seine Nachfolge.

Andrea Erni Hänni (SP) will Gemeindepräsidentin von Heimberg werden.
Andrea Erni Hänni (SP) will Gemeindepräsidentin von Heimberg werden.
Foto: PD

Schon im Dezember 2019 haben sich der Vorstand und der Wahlausschuss entschieden, dass die SP Heimberg eine Kandidatur für das Gemeindepräsidium stellen wird. Jetzt ist klar, wer sich für die Sozialdemokraten in den Kampf und die Nachfolge des abtretenden Niklaus Röthlisberger (SVP) stürzen wird: An der Hauptversammlung wurde Andrea Erni Hänni einstimmig als Kandidatin für das Gemeindepräsidium nominiert. Zuvor habe sie ausgeführt, weshalb sie sich gut für das Amt gerüstet sieht, «auch wenn die fetten Jahre für Heimberg vorerst wohl vorbei sind», wie die SP in der Mitteilung zur Nomination schreibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.