Zum Hauptinhalt springen

Temperatursturz nach dem Wochenende«Am Montag könnte es bis ins Flachland schneien»

Nach warmen Temperaturen am Wochenende meldet sich der Winter ab Sonntag zurück. Es ist mit Schneefall bis in die Niederungen zu rechnen.

(Keystone/Laurent Gillieron/Archiv)
Nach frühlingshaften Tagen am Wochenende wird es in der Schweiz zu Beginn der kommenden Woche wieder kälter. 
(Keystone/Laurent Gillieron/Archiv)

In den letzten Tagen schien zwar meistens die Sonne, in der Nacht gab es aber jeweils Frost und auch tagsüber blieben die Temperaturen im einstelligen Bereich. Bis am Sonntag ist nun eine Wetterbesserung in Sicht. Laut Meteonews ist es am Donnerstag und Freitag sonnig, die Temperaturen sollen vor allem am Samstag deutlich milder werden.

Meteorologe Cedric Sütterlin sagt zu 20 Minuten: «Die Temperaturen steigen am Donnerstag auf 9 bis 11 Grad, am Freitag könnte das Thermometer sogar auf 12 bis 14 Grad klettern.» Die Bise lässt während diesen beiden Tagen nach. Über den Bergen gibt es aber laut Sütterlin grössere Quellwolken und im Süden einige Wolkenfelder.

Am Samstag könnte es sogar bis zu 16 Grad warm werden. Auch da bleibt es grösstenteils recht sonnig. «Teilweise ist es aber bewölkt, in den Bergen ist Platzregen möglich», erklärt Sütterlin.

Neuschnee in den Bergen

Am Sonntag wird es mit bis zu 6 Grad deutlich kühler. Und auch die Bise nimmt wieder zu. Laut Meteonews sinkt die Schneefallgrenze am Sonntagabend auf 1000 Meter und am Montag auf 800 Meter.

In der Nacht auf Montag kann es vereinzelt zu Niederschlag kommen. «Es könnte bis ins Flachland schneien», meint Sütterlin. In den tieferen Lage sei aber eher mit Schneeregen zu rechnen: «Dieser wird wohl kaum liegenbleiben», meint der Meteorologe. Im Gegensatz zu den Alpen: Hier soll es Neuschnee geben, der wohl eher ansetzen wird.

Am Dienstag ist dann laut Meteonews wieder eine Wetterbesserung in Sicht. Es soll vermehrt sonnige Abschnitte geben, sagt Sütterlin. Die Temperaturen können da auf bis zu 7 Grad steigen.

(red)