Zum Hauptinhalt springen

Vor 50 Jahren im GantrischgebietAls er zu den Kameraden ging, explodierte der Blindgänger

Den 30. Juli 1970 hat Sander Mallien nie vergessen. Damals verletzte er sich bei einem Blindgängerunglück schwer. Die Narben sind bis heute geblieben.

Mit solchen Warnschildern weist die Armee auf die Gefahr von Blindgängern hin. Dass solche Geschosse plötzlich explodieren können, erlebten vor genau fünfzig Jahren sieben Pfadfinder aus dem Raum Baden. Sie verletzten sich teils schwer.
Mit solchen Warnschildern weist die Armee auf die Gefahr von Blindgängern hin. Dass solche Geschosse plötzlich explodieren können, erlebten vor genau fünfzig Jahren sieben Pfadfinder aus dem Raum Baden. Sie verletzten sich teils schwer.
Foto: Ennio Leanza (Keystone)

Er ist gut gelaunt, braun gebrannt und sprüht vor Energie. Kein Wunder, Sander Mallien aus Baden hat Ferien und nutzt diese für längere Wanderungen in den Bergen. «Mir geht es rundum gut», stellt der 62-Jährige fest – um gleich klarzumachen: Selbstverständlich ist das überhaupt nicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.