Zum Hauptinhalt springen

Simmental und SaanenlandÄrzte entlasten – gar nicht so einfach

Die Gesundheit Simme Saane AG (GSS) will die Notfalldienst-Belastung der Hausärzte reduzieren. GSS-Verwaltungsratspräsident Stephan Hill hofft, dass sich eine Lösung finden lässt.

Wie sieht das Spital Zweisimmen in Zukunft aus? Ein Workshop zur stationären Gesundheitsversorgung soll Klärungen bringen.
Wie sieht das Spital Zweisimmen in Zukunft aus? Ein Workshop zur stationären Gesundheitsversorgung soll Klärungen bringen.
Foto: Svend Peternell

Ein wichtiges Ziel hatte das im Oktober 2019 gegründete Netzwerk Gesundheit Simme Saane AG (GSS) in Sachen ambulanter Versorgung schon mal formuliert. Ende Januar meldete Stephan Hill, der Verwaltungsratspräsident, dass man für die Hausärzte eine Attraktivitätssteigerung für den Wochenenddienst anstrebe. Vor drei Monaten war die Rede von einer Entschädigung des Bereitschaftsdiensts und dass sich Ärzte im Saanenland und Simmental gegenseitig talübergreifend entlasten könnten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.