Autor:: Tobias Marti

News

Jugendclub: Brause für den Stapi und seine Chefbeamten

Der geplante Jugendclub an der Nägeligasse in der Stadt Bern sorgt im Altenberg-Rabbental-Leist für Emotionen. Mehr...

RGM beharrt auf Übermacht

Eine parlamentarische Initiative fordert ein neues Berechnungsverfahren für die Sitzverteilung in der Stadt Bern. Auf diese Weise würde Rot-Grün an Macht verlieren. Mehr...

Ja zum 5,8-Millionen-Kredit für «Bueber»-Sanierung

Das morsche Männerbad im Marzili wird erneuert und für alle geöffnet. Das Nachsehen hat der Biber. Mehr...

Feuerwehkaserne: die Alten werden die Neuen sein

Bern Die heutigen Nutzer der alten Feuerwehrkaserne beim Viktoriaplatz werden wohl auch die künftigen definitiven Nutzer sein. Mehr...

SVP will Verbot für Koranverteiler

Heikles Dossier im Stadtberner Parlament: Dieses entscheidet über ein Verbot der Aktion «Lies!». Mehr...

Interview

«Ich hoffe, dass es nun zu einem Umdenken kommt»

Bern Peter Maurer, der Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), stellte sich am ersten BEA-Tag den Fragen der Berner Zeitung. Mehr...

«Der Islam ist gefangen von Rückständigen»

Mustafa Memeti gilt als gemässigte Stimme unter den Schweizer Imamen. Damit hat sich der Berner nicht nur Freunde gemacht. Konservative Imame haben eine Fatwa gegen seine Moschee im Haus der Religionen in Bern verhängt. Mehr...

Vom Parkplatz zur Spielwiese

Bern Was soll aus der Berner «Schütz» werden? Dies wird ab heute dort diskutiert. Klaus Overmeyer, Landschaftsarchitekt aus Berlin, unterstützt die Berner. Mehr...

«Die Schweizer sind viel zu neidisch»

Bern Die Schweiz braucht die soziale Durchmischung: Davon ist Bruno Marazzi überzeugt. Der Berner Unternehmer spricht über goldene Fallschirme, neidische Berner und den Unterschied zwischen Patrons und Managern. Mehr...

«Auch in Manaus ist Fussball möglich»

Bern Arthur Virgílio ist Bürgermeister von Manaus. Weil die Schweizer Fussballer in der brasilianischen Stadt gegen Honduras spielen, besuchte er vergangene Woche Bern. Mehr...

Hintergrund

Fünf Fälle für Christoph Lerch

SP-Statthalter Christoph Lerch hängt der Ruf eines Verhinderers an. Oft entschied er nicht allein, war aber meist der Prügelknabe. Fünf Beispiele. Mehr...

Gute Noten fürs freie Lernen

Seit über zwei Jahren unterrichtet die Oberstufe Munzinger nach dem Schulmodell Mosaik. Das scheint bei Schülern, Eltern und Lehrern anzukommen. Mehr...

Hemmungslos durch die Nacht

Bern Sie kommen von überallher, und das seit beinahe zwanzig Jahren. Was treibt während fünf Wochenenden Tausende Leute in die alte Berner Festhalle? Mehr...

Luxusautos für jedermann sorgen für Lärm

Bern Porsche, Ferrari, Lamborghini mieten für ein paar Stunden und mehrere Hundert Franken. Jungunternehmer in Bern vermieten Luxuskarossen stundenweise. Die Nachbarn nervt das Gedröhne, die Behörden sehen keinen Handlungsbedarf. Mehr...

Bleibt der Lift stecken, kommen sie in Fahrt

Streikende Kühlschränke, verstopfte Badewannen, blockierte Lifte: Wenn in der Einsatzzentrale der Securitas in Bern das Telefon klingelt, muss es schnell gehen. Der Rapport einer Schicht. Mehr...

Meinung

Wölfli trifft Kamel bei den Tigern

Bern Ein Goalie tauft ein Kamel. Das Kamel gelüstets nach Sprudel. Tierschützer treffen Polizisten. Traraa! Der Zirkus ist da. Mehr...

Keine Anliegen, nur Adrenalin

Tobias Marti, Redaktor im Ressort Stadt Bern, über die aktuellsten Ausschreitungen, die sich in der Nacht auf Sonntag in Bern ereigneten. Mehr...

Mehr Bern für die Chefetage

Tobias Marti, Redaktor im Ressort Stadt Bern, über die geringe Anzahl an Chefbeamten, die nicht nur in Bern arbeiten, sondern auch dort wohnen und Steuern zahlen. Mehr...

Eher ein Sanktiönchen als Sanktionen

BZ-Redaktor Tobias Marti kommentiert den neuen Leistungsvertrag zwischen der Stadt Bern und der Reitschule. Mehr...

Bundeszentrum in Bern wäre konsequent

Tobias Marti, Redaktor im Ressort Stadt Bern, über die Pläne von Kanton und Bund, im Zieglerspital ein Asylzentrum zu eröffnen. Mehr...


Jugendclub: Brause für den Stapi und seine Chefbeamten

Der geplante Jugendclub an der Nägeligasse in der Stadt Bern sorgt im Altenberg-Rabbental-Leist für Emotionen. Mehr...

RGM beharrt auf Übermacht

Eine parlamentarische Initiative fordert ein neues Berechnungsverfahren für die Sitzverteilung in der Stadt Bern. Auf diese Weise würde Rot-Grün an Macht verlieren. Mehr...

Ja zum 5,8-Millionen-Kredit für «Bueber»-Sanierung

Das morsche Männerbad im Marzili wird erneuert und für alle geöffnet. Das Nachsehen hat der Biber. Mehr...

Feuerwehkaserne: die Alten werden die Neuen sein

Bern Die heutigen Nutzer der alten Feuerwehrkaserne beim Viktoriaplatz werden wohl auch die künftigen definitiven Nutzer sein. Mehr...

SVP will Verbot für Koranverteiler

Heikles Dossier im Stadtberner Parlament: Dieses entscheidet über ein Verbot der Aktion «Lies!». Mehr...

Stadtratskommission: Ja zum Jugendraum-Kredit

Bern Der geplante Jugendclub an der Nägeligasse nimmt eine weitere Hürde in Richtung des 2-Millionen-Baukredits. Mehr...

Anwohner sorgen sich wegen Lärm

Bern Die Betreiber des Jugendclubs luden ein, die Anwohner kamen. Vor allem der Aussenbetrieb und die Öffnungszeiten wiegen schwer. Mehr...

Schonfrist für Lugano-Fans

Bern Letztes Jahr hat Bern wegen der gewalttätigen Anhänger des HC Lugano das Hooligan-Konkordat angewendet. Heuer wartet man ab. Mehr...

Linke Saboteure verkleben rei­hen­weise Bernmobil-Automaten

Bern Dutzende Billettautomaten in Bern und Umgebung sind ausser Betrieb. Unbekannte verklebten in der Nacht auf Dienstag die Münz- und Kartenschlitze. Bernmobil beute Migranten aus, so der Vorwurf der Saboteure. Mehr...

Neuer Weg zu Kita-Gutscheinen

Bern In einem Monat können Eltern auch digital Kita-Gutscheine beantragen. Das kostet die Stadt Bern eine Million. Mehr...

Ein Haus für Berner Männer in Not

Der Verein ­Zwüschehalt sucht in Bern nach einem Standort für ein zweites Väter- und Männerhaus. Das Hilfsangebot gibt es landesweit erst im Aargau. Mehr...

Bundesplatz bleibt für Demo tabu

Bern Die für diesen Samstag geplante Demo gegen Rassismus wurde bewilligt, aber auf einer Alternativroute. Mehr...

Wegen Chinesen wird das Schlööfle verboten

Wegen des Besuchs des chinesischen Staatspräsidenten wird der Bundesplatz von Sonntag bis Montag zum Sperrgebiet. Betroffen vom Stillstand ist auch die Eisbahn. Pro-Tibet-Aktivisten dürfen nur ausser Sichtweite demonstrieren. Mehr...

Nach Berlin: Erhöhte Polizeipräsenz auch in Bern

Die Polizei ist sichtbar auf den Berner Weihnachtsmärkten präsent. Betonblöcke als Schutzmassnahmen wie in Basel wurden in Bern aber keine installiert. Mehr...

Mann nach Gewalt-Wochenende verstorben

Bern Am Sonntagmorgen wurde ein Mann hinter der Reitschule gravierend verletzt. Das Umfeld des Opfers meldete am Mittwoch bereits dessen Ableben, die Kapo bestätigt diesen erst tags darauf. Mehr...

«Ich hoffe, dass es nun zu einem Umdenken kommt»

Bern Peter Maurer, der Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), stellte sich am ersten BEA-Tag den Fragen der Berner Zeitung. Mehr...

«Der Islam ist gefangen von Rückständigen»

Mustafa Memeti gilt als gemässigte Stimme unter den Schweizer Imamen. Damit hat sich der Berner nicht nur Freunde gemacht. Konservative Imame haben eine Fatwa gegen seine Moschee im Haus der Religionen in Bern verhängt. Mehr...

Vom Parkplatz zur Spielwiese

Bern Was soll aus der Berner «Schütz» werden? Dies wird ab heute dort diskutiert. Klaus Overmeyer, Landschaftsarchitekt aus Berlin, unterstützt die Berner. Mehr...

«Die Schweizer sind viel zu neidisch»

Bern Die Schweiz braucht die soziale Durchmischung: Davon ist Bruno Marazzi überzeugt. Der Berner Unternehmer spricht über goldene Fallschirme, neidische Berner und den Unterschied zwischen Patrons und Managern. Mehr...

«Auch in Manaus ist Fussball möglich»

Bern Arthur Virgílio ist Bürgermeister von Manaus. Weil die Schweizer Fussballer in der brasilianischen Stadt gegen Honduras spielen, besuchte er vergangene Woche Bern. Mehr...

«Ich behandle Tschäppät und Putin gleich»

Max Spring, der Hauskarikaturist der Berner Zeitung, zeichnet ab heute im Schweizer Fernsehen SRF. Er illustriert dort die Olympiahighlights des Tages. Mehr...

Fünf Fälle für Christoph Lerch

SP-Statthalter Christoph Lerch hängt der Ruf eines Verhinderers an. Oft entschied er nicht allein, war aber meist der Prügelknabe. Fünf Beispiele. Mehr...

Gute Noten fürs freie Lernen

Seit über zwei Jahren unterrichtet die Oberstufe Munzinger nach dem Schulmodell Mosaik. Das scheint bei Schülern, Eltern und Lehrern anzukommen. Mehr...

Hemmungslos durch die Nacht

Bern Sie kommen von überallher, und das seit beinahe zwanzig Jahren. Was treibt während fünf Wochenenden Tausende Leute in die alte Berner Festhalle? Mehr...

Luxusautos für jedermann sorgen für Lärm

Bern Porsche, Ferrari, Lamborghini mieten für ein paar Stunden und mehrere Hundert Franken. Jungunternehmer in Bern vermieten Luxuskarossen stundenweise. Die Nachbarn nervt das Gedröhne, die Behörden sehen keinen Handlungsbedarf. Mehr...

Bleibt der Lift stecken, kommen sie in Fahrt

Streikende Kühlschränke, verstopfte Badewannen, blockierte Lifte: Wenn in der Einsatzzentrale der Securitas in Bern das Telefon klingelt, muss es schnell gehen. Der Rapport einer Schicht. Mehr...

Housi, der Paradiesvogel der japanischen Botschaft

Bern Er wohnt in Bern und doch in Japan, zahlt hier freiwillig Steuern und kennt die Geheimnisse der Grossen und Mächtigen. Hans Lienhardt, Chauffeur des japanischen Botschafters, startet nun sein letztes Abenteuer. Mehr...

«16-jährige Mädchen sprayten Anarchie-Zeichen an die Wand»

Bern Bern hat eine Krawallnacht hinter sich. Nach einer unbewilligten Party zogen rund 1000 Leute durch die Stadt und richteten massive Sachschäden an. Die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein. Ein Augenzeuge berichtet. Mehr...

Stadtberner Chefbeamte kommen von weit her

Bern Sie verdienen im Schnitt 180 000 Franken im Jahr, sie planen Berns Zukunft, aber sie wohnen lieber auswärts. Nur jeder dritte Stadtberner Chefbeamte wohnt in Bern und zahlt hier seine Steuern. Mehr...

Die Busse kommt angerollt

Bern Seit einem Jahr verteilt eine Ittiger Sicherheits­firma in Bern Parkbussen – mit futuristischen Elektrorollern. Kommt ein solches Vehikel angerollt, steht das Quartier still. Nicht jeder Mitarbeiter möchte aber damit fahren. Mehr...

Gemeinderat Schmidt sucht Anschluss

Bern Der Alleingang der SVP ärgert die Stadtberner Freisinnigen nicht nur masslos, er stellt die Partei und ihren Gemeinderat Alexandre Schmidt vor ernsthafte Probleme. Mehr...

Für die Dauercamper hats bei den Stadtnomaden keinen Platz

In einem Jahr müssen rund 60 Dauermieter den Camping Eymatt am Wohlensee verlassen. Einige von ihnen wollen nun ihren eigenen Campingplatz gründen. Die Hüttendorfzone in Riedbach wäre geeignet – ist aber bereits voll. Mehr...

Soldat Marti meldet sich ab

Bern Hunderte Soldaten aus dem ganzen Kanton wurden diese Woche in Bern aus der Armee entlassen. Die Prozedur ging kurz und schmerzlos. Ehe der Autor sich ein letztes Mal über erlittene RS-Qualen beschweren konnte, war er bereits Veteran. Mehr...

Deutsche Zöpfe sind gedreht, nicht geflochten

Bern Udo Pötzschke ist einer von zehn deutschen Marktfahrern, die ihre Zwiebeln am Berner Zibelemärit verkaufen. Die Thüringer sind stolz auf ihre Tradition – zum Beispiel auf die gedrehten statt geflochtenen Zwiebelzöpfe. Mehr...

Marktfahrer möchten beim «Rendezvous» mitmachen

Auf dem Bundesplatz strahlt die Lichtshow «Rendezvous Bundesplatz», auf dem Bärenplatz zeigen Gaukler und Musiker ihre Show. Dieses Szenario sorgt derzeit für rote Köpfe. Mehr...

Lieber Dealer als Polizisten?

Aktivisten störten die Polizei bei einem Einsatz vor der Reitschule und warnten mutmassliche Drogendealer vor der Razzia. Der Gemeinderat schliesst einen Wechsel der Trägerschaft nicht mehr aus. Mehr...

Wölfli trifft Kamel bei den Tigern

Bern Ein Goalie tauft ein Kamel. Das Kamel gelüstets nach Sprudel. Tierschützer treffen Polizisten. Traraa! Der Zirkus ist da. Mehr...

Keine Anliegen, nur Adrenalin

Tobias Marti, Redaktor im Ressort Stadt Bern, über die aktuellsten Ausschreitungen, die sich in der Nacht auf Sonntag in Bern ereigneten. Mehr...

Mehr Bern für die Chefetage

Tobias Marti, Redaktor im Ressort Stadt Bern, über die geringe Anzahl an Chefbeamten, die nicht nur in Bern arbeiten, sondern auch dort wohnen und Steuern zahlen. Mehr...

Eher ein Sanktiönchen als Sanktionen

BZ-Redaktor Tobias Marti kommentiert den neuen Leistungsvertrag zwischen der Stadt Bern und der Reitschule. Mehr...

Bundeszentrum in Bern wäre konsequent

Tobias Marti, Redaktor im Ressort Stadt Bern, über die Pläne von Kanton und Bund, im Zieglerspital ein Asylzentrum zu eröffnen. Mehr...

Viererfeld: Stadt Bern hat aus Niederlage gelernt

Bern Ein Kommentar von BZ-Redaktor Tobias Marti zur Abstimmung über die Überbauung von Vierer- und Mittelfeld. Mehr...

Nägeligasse: Unverhofftes und teures Geschenk

Bern Vor einem Jahr erklärten Reto Nause und Alexander Tschäppät das Verwaltungsgebäude an der Nägeligasse zum Freiraum für die Jugend. Noch immer weiss niemand, wie das Lokal funktionieren soll. Mehr...

Papablog: Countdown bis zur Geburt

Wer mir eine Heidenangst einjagen will, hat derzeit leichtes Spiel. Er braucht nur Geburt zu sagen, und dem werdenden Vater wird flau im Magen... Mehr...

Stichworte

Autoren

Service

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Service

Von Digital bis Classic

Auf allen Kanälen. Hier bestellen!