Ein Finne für die Tigers

Die SCL Tigers ­haben den 30-jährigen Finnen Antti Erkinjuntti verpflichtet. Damit sind die Langnauer Transferaktivitäten fast abgeschlossen – aber eben nur fast.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die SCL Tigers sind auf der Suche nach einem vierten Ausländer fündig geworden: Der finnische Flügelstürmer Antti Erkinjuntti hat bei den Emmentalern einen Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung um eine weitere Spielzeit unterschrieben.

Für den 30-Jährigen ist es das erste Engagement ausserhalb seiner Heimat. In den letzten zwei Jahren spielte er für die Lahti Pelicans, führte das Team als Captain zweimal in den Playoff-Viertelfinal. In 111 Spielen erzielte er 23 Tore und 57 Assists, war damit drittbester Skorer der Südfinnen. Seine erfolgreichste Zeit allerdings erlebte Erkinjuntti bei TPS, mit der Mannschaft aus Turku gewann er 2010 den Titel.

Tigers-Sportchef Jörg Reber rühmt den Flügel als technisch versierten und physisch starken Allrounder. «Er ist ein sehr guter Vorbereiter, hat aber auch Qualitäten im Abschluss.» Und weil ­Erkinjuntti Captain gewesen ist, werde er bezüglich Leadership ebenfalls einen Mehrwert darstellen.

Mit Erkinjuntti verfügen die SCL Tigers hinsichtlich nächster Saison nun über 15 Stürmer. Der Finne ist nach Ville Koistinen, Eero Elo und Eric Himelfarb Ausländer Nummer 4. Wobei Letzterer, welcher von NLB-Klub Thurgau zu den Emmentalern stösst, in den nächsten Monaten Schweizer werden dürfte. Deshalb wird Reber noch einen ausländischen Center verpflichten, Himelfarb bei den Importkräften vorerst die Rolle der Nummer 5 einnehmen.

Eigentlich wären die Lang­nauer Transferaktivitäten danach abgeschlossen. Wobei es eine Ausnahme gibt: Martin Plüss. Die SCL Tigers haben nach wie vor Interesse am scheidenden SCB-Captain; doch weil dieser seine Verträge selbst aushandelt, will er sich erst nach dem Playoff-Final mit seiner Zukunft auseinandersetzen. (Berner Zeitung)

Erstellt: 11.04.2017, 11:55 Uhr

Artikel zum Thema

Rückkehr Nummer 3 bei den SCL Tigers

Anton Gustafsson wechselt erneut nach Langnau. Der Schwede, welcher das Ausländerkon­tingent dank Schweizer Lizenz nicht belastet, hat ein äusserst schwieriges Jahr hinter sich. Mehr...

Tigers mit Torfestival zum Abschluss

Die SCL Tigers verlieren zum Saisonabschluss in Kloten 4:5 nach Verlängerung. Obwohl es für beide Teams um nichts mehr ging, boten sie den Zuschauern nochmals Spektakel. Mehr...

«Wir haben fertig»

Langnau Rekordspieler Adrian Gerber sowie der seit zehn Jahren bei den SCL Tigers tätige Claudio Moggi kamen beim 3:4 nach Verlängerung gegen Ambri letztmals in der Ilfishalle zum Einsatz. Mehr...

Dossiers

Paid Post

Mit Top-Behandlungen einfach und natürlich zur Sommerfigur

Wir wünschen einen schlanken Sommer! Höchste Zeit, sich selber in Form zu bringen. Die Spezialisten von slim&more unterstützen Sie mit einer kostenlosen Beratung und Figuranalyse am Bellevue Zürich.

Blogs

Bern & so Guten Abend, liebe Sorgen

Echt jetzt? Manchmal hilft nur noch Beten

Die Welt in Bildern

Männchen machen für einen Heiligen: Auf den Hinterbeinen bahnen sich Pferd und Reiter ihren Weg durch die Menschenmenge in Ciutadella auf der spanischen Insel Menorca. Das ist Brauch während des San-Juan-Fests – und wer die Brust des Tieres streicheln kann, soll vom Glück gesegnet werden. (23. Juni 2017)
(Bild: Jaime Reina) Mehr...