Bern

Neues Tessiner Lokal an der Aare

BernMit dem Grottino ist an der Aare ein ­neues Restaurant eröffnet worden. Das Lokal befindet sich beim Bocciaclub Berna am Dalmaziquai. Geführt wird es von Anna Elleberger Gilgen. Der kulinarische Schwerpunkt liegt bei ausgesuchten Tessiner Spezialitäten.

Pächterin Anna Elleberger Gilgen und Joel Dietrich (Küche/Service) vor dem neuen Grottino an der Aare.

Pächterin Anna Elleberger Gilgen und Joel Dietrich (Küche/Service) vor dem neuen Grottino an der Aare. Bild: Christian Pfander

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Lage könnte kaum idyllischer sein. Am ruhigen Dalmaziquai, von der Aare nur durch das kleine Strässchen getrennt, hat Anna Elleberger Gilgen das Restaurant Grottino by Metzgerstübli eröffnet. Es befindet sich in der Anlage des 1922 gegründeten Circolo Bocciofilo Ticinese, dem Bocciaclub Berna. Die Pächterin sowie ihr Mann Andres Gilgen gehören zum Team des Restaurants ­Metzgerstübli an der Münstergasse.

Im Garten des Grottino, unter (derzeit blühenden) Magnolienbäumen, können Gäste in der Freiluftlounge auf Sofas und bequemen Sesseln Platz nehmen. Nebenan steht eine Eisbar, wo diverse Glacen angeboten werden. Das Restaurant selbst befindet sich in einem gedeckten, halb offenen Raum, der mittels Vorhängen so geschützt ist, dass auch bei Regenwetter diniert werden kann. Das Lokal bietet Platz für 38 Personen.

Luganighetta und Merlot

In der Küche verantwortlich ist Joel Dietrich, der zweieinhalb Jahre im Metzgerstübli in Küche und Service tätig war. Kulinarisch setzt das Grottino-Team auf ausgewählte Tessiner Spezialitäten.

Da gibts etwa Risotto mit Gamberoni oder einem Hohrückensteak, Fleisch- und Käseplättli, eingelegtes Gemüse, ein Tatar sowie eine Luganighetta, eine spezielle Tessiner Wurstschnecke. Passend zum Essen sind auch die Weine (diverse Merlots) aus der Südschweiz.

Bocciabahn auch für Kinder

Wirtin Elleberger Gilgen will am lauschigen Plätzchen aber nicht nur Gäste verwöhnen. «Wir möchten mit unserem Lokal auch die Bocciabahn wieder beleben», sagt sie. Die drei aufgefrischten Bahnen, eine Indoor-, eine Outdoor- sowie eine Kinderbahn ­stehen nicht nur den Klub­mitgliedern zur Verfügung.

Betrieben für die Öffentlichkeit wird die Bocciaanlage vom ­Grottino- Team. «Für fünf Franken pro Person kann bei uns gespielt werden», sagt Elleberger Gilgen. Die Spieleinnahmen würden in die Bocciaclubkasse fliessen.

Von April bis Oktober

Das Bistro Grottino ist nur in der wärmeren Jahreszeit, von April bis Oktober, geöffnet. Dies jeweils von Mittwoch bis Samstag, 12 bis 23 Uhr, und am Sonntag von 12 bis 18 oder 20 Uhr, je nach Wetter. Reservationen: grottino-bern@gmx.ch. (Berner Zeitung)

Erstellt: 21.04.2017, 08:39 Uhr

Artikel zum Thema

Piazza ohne Pizza

Bern Jeder liebt Pizza. Ausser vielleicht einige Planer in der Stadtberner Verwaltung. Wie sonst ist es zu erklären, dass die Terrasse der Pizzeria Grotto Ticino in den Bauplänen für die neue Piazza im Breitenrain vergessen ging? Mehr...

Am Anfang wars nur ein kleiner Wasserschaden

Bern Vier Wochen hätte die Behebung eines Wasserschadens im Berner Altstadt-Restaurant Metzgerstübli dauern sollen. Wegen Komplikationen wurden zehn Wochen daraus und die Kosten verzehnfachten sich. Mehr...

Hier wird einem warm ums Herz

November ist doof. Neblig. Finster. Kalt. Noch öfter als sonst suchen die Besseresser Trost bei Speis und Trank, und dies gerne in einem Altstadtbeizli. Ein besonders kuscheliges Exemplar ist das Metzgerstübli. Mehr...

Paid Post

Tierisch viele Angebote

Die Berner Publikumsmesse BEA präsentiert vom 28. April bis 7. Mai 2017 die ganze Fülle von Trends und Traditionen.

Kommentare

Marktplatz

Immobilien

Die Welt in Bildern

Strassenkunst: Ein übergrosses Graffiti ziert die Wand eines Hochhauses in Berlin (28. April 2017).
(Bild: Felipe Trueba) Mehr...