Köniz

Hier zwingen die Jugendlichen den BLS-Zug zur Vollbremsung

Köniz Gefährliche Mutprobe: Mehrere Jugendliche haben in Köniz einen geschlossenen Bahnübergang überquert und sich auf die Gleise gestellt. Ein Zug musste notbremsen. Die Polizei ermittelt.

Mehrere Kinder oder Jugendliche überqueren die Gleise bei geschlossenem Bahnübergang. Der Lokführer leitet daraufhin eine Notbremsung ein.
Video: Leserreporter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Köniz BE haben Jugendliche mit einem lebensgefährlichen Streich die Vollbremsung einer S-Bahn verursacht. Die Gruppe überquerte am frühen Mittwochabend kurz vor einer Zugsdurchfahrt einen geschlossenen Bahnübergang. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

BLS-Mediensprecherin Helene Soltermann bestätigte am Donnerstag einen Bericht von «Blick Online». Auf einem Leservideo ist eine Gruppe von Jugendlichen zu sehen, die an einer geschlossenen Schranke zwischen Köniz und Liebefeld auf zwei Kollegen warten.

Die beiden Jugendlichen bleiben lange auf dem Geleise stehen und springen erst weg, als ein hupender Zug zu hören ist, der im nächsten Augenblick im Bildausschnitt erscheint. Gemäss den Videobildern bremst der Lokomotivführer, worauf der Zug mehrere Dutzend Meter nach dem Bahnübergang zum Stillstand kommt.

Bis 10'000 Franken Busse

Die BLS meldete den Vorfall - ein Offizialdelikt - der Polizei. Es handle sich hier nicht um einen Bubenstreich, sondern um eine lebensgefährliche und strafbare Handlung, sagte Soltermann. Verstösse gegen das Eisenbahngesetz könnten mit hohen Bussen von bis zu 10'000 Franken geahndet werden.

Die Aktion sei nicht zuletzt deshalb gefährlich, weil die Geschwindigkeit eines Zuges nur sehr schwer einzuschätzen sei und Züge lange Bremswege hätten. Wie schnell die S-Bahn im vorliegenden Fall unterwegs war, konnte Soltermann nicht sagen. Bei einem mit 60 Kilometern pro Stunde fahrenden Zug betrage der Bremsweg 200 Meter. (tag/sda)

Erstellt: 20.04.2017, 18:33 Uhr

Marktplatz

Immobilien

Blogs

Bern & so Guten Abend, liebe Sorgen

Echt jetzt? Manchmal hilft nur noch Beten

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Die Welt in Bildern

Männchen machen für einen Heiligen: Auf den Hinterbeinen bahnen sich Pferd und Reiter ihren Weg durch die Menschenmenge in Ciutadella auf der spanischen Insel Menorca. Das ist Brauch während des San-Juan-Fests – und wer die Brust des Tieres streicheln kann, soll vom Glück gesegnet werden. (23. Juni 2017)
(Bild: Jaime Reina) Mehr...