«Playboy» setzt wieder auf nackte Frauen

Die Nacktfotos aus dem Magazin zu verbannen, sei ein «Fehler» gewesen. Jetzt setzen die Verantwortlichen auf eine neue Strategie.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Nackt ist normal», heisst es auf dem Cover der kommenden «Playboy»-Ausgabe. Und wie die Schlagzeile verrät: Ja, der «Playboy» druckt wieder nackte Frauen ab. Ein Jahr, nachdem das legendäre Männer-Magazin Nackt-Models aus seinen Seiten verbannt hat, macht es eine Kehrtwende.

Cooper Hefner, der Sohn des Gründers Hugh Hefner, gibt zu: Es war ein «Fehler», auf die Nacktbilder zu verzichten. «Nacktheit war nie das Problem, weil Nacktheit kein Problem ist.» Er bezeichnet die Art und Weise der früheren Nacktaufnahmen im «Playboy» als «überholt». «Heute kehren wir zu unserer Identität zurück.»

#NakedIsNormal

Ein von Playboy (@playboy) gepostetes Foto am

Brüste und Hintern werden in den neuen Ausgaben zu sehen sein. Jedoch wird auf das Zeigen der primären Geschlechtsteile verzichtet, berichtet die «New York Post». Die neue Strategie soll die Verkaufszahlen ankurbeln und neue Werbekunden anlocken.

Das Cover der März/April-Ausgabe ziert Elizabeth Elam, die Miss März 2017.

Doppelter Coup mit Monroe

Mit den Abbildungen von vollkommen nackten Frauen hatte der «Playboy» ein Tabu gebrochen, seine erste Ausgabe 1953 mit einer komplett unverhüllten Marilyn Monroe war dabei gleich ein doppelter Coup.

Es folgten weitere Fotos von Stars wie Kim Basinger, Madonna oder Sharon Stone – oder Bilder der Fotografen Helmut Newton und Annie Leibovitz, die für immer mit dem «Playboy» verbunden bleiben werden.

Doch das Magazin verlor stetig an Auflage. Nach einem Hoch von sieben Millionen im Jahr 1972 sank sie in den letzten Jahren auf etwa 800'000.

So sah das erste angezogene Playmate aus:

(woz)

Erstellt: 13.02.2017, 21:27 Uhr

Artikel zum Thema

Playboy Mansion erzielt Rekordpreis – Hefner bleibt

VIDEO Ein reicher Nachbar hat das berühmt-berüchtigte Anwesen des Playboy-Gründers gekauft. Einziehen kann er aber erst nach dem Tod des greisen Hugh Hefners. Mehr...

Was macht Dortmunds Ball auf dem Cover des «Playboy»?

NEWS & GERÜCHTE +++Und noch ein Nackenschlag für Rueda+++FCZ-Verfolger gibt sich keine Blösse+++Trotz Abstieg: FCZ boomt+++FCZ: U-19-Nationalspieler unterschreibt 1. Profivertrag+++ Mehr...

Playmate des Jahres ist erstmals angezogen

Der Nackt-Stopp beim «Playboy» ging ebenso in die Geschichte ein, wie die erstmals unverhüllte Marilyn Monroe. Nun wurde das Playmate des Jahres präsentiert – in Kleidern. Mehr...

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Kommentare

Blogs

Bern & so Schritt für Schluck
Foodblog Schüttle das Handgelenk!

Service

Die Welt in Bildern

Strassenkunst: Ein übergrosses Graffiti ziert die Wand eines Hochhauses in Berlin (28. April 2017).
(Bild: Felipe Trueba) Mehr...