Trump über das FBI: «Total unfähig»

Der US-Präsident kritisiert angebliche Informationslecks bei der Bundespolizei. Gleichzeitig versuchte das Weisse Haus offenbar, das FBI von einer Untersuchung abzuhalten. Mehr...

Die US-Demokraten haben einen neuen Chef

Der frühere Arbeitsminister Tom Perez soll künftig dem republikanischen US-Präsidenten Donald Trump die Stirn bieten. Seine Wahl verlief nicht problemlos. Mehr...

Wer ist Nils Bildt?

Fox News lud für eine Sendung über Schweden einen angeblichen Sicherheitsberater ein. Nur: Die schwedischen Behörden kennen den Mann nicht. Mehr...

Nur ein kühler Kopf hilft gegen Erdogans Provokationen

Der Streit um die Festnahme des Journalisten Deniz Yücel hat die Spannungen im ohnehin bereits krisengeschüttelten Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei weiter verschärft. Mehr...

Attentäter in Syrien reissen über 30 Menschen in den Tod

Zwei Selbstmordanschläge in der syrischen Stadt Homs forderten viele Tote und Verletzte. Ein schwerer Dämpfer für die Friedensgespräche in Genf. Mehr...

Trump riskiert neuen Atomwettlauf

Dominanz durch nukleare Überlegenheit: US-Präsident Donald Trump signalisiert seine Bereitschaft, einen neuen Atomwettlauf mit Russland zu riskieren. Mehr...

Dutertes Anti-Drogen-Politik treibt Gegner auf die Strasse

Demonstranten in Manila warnen vor einem Rückfall in die Diktatur und solidarisieren sich mit der am Donnerstag inhaftierten Senatorin de Lima. Mehr...

«So etwas hat es im Weissen Haus noch nie gegeben»

Zu Presserunden im Weissen Haus hatten akkreditierte Reporter stets Zugang. Doch Korrespondenten renommierter Medien müssen nun draussen bleiben. Scharfer Protest regt sich. Mehr...

Guatemala will «Abtreibungsschiff» wegschicken

Präsident Morales hat das Militär angewiesen, die ausländischen Mitarbeiter einer Frauenorganisation aus dem Land zu verweisen. Sie haben kostenlose Abtreibungen vorgenommen. Mehr...

Nun ermittelt der Staatsanwalt gegen Fillon

Die französische Justiz hat die Untersuchungen gegen François Fillon ausgeweitet. Der konservative Präsidentschaftskandidat soll seine Frau jahrelang für Scheinjobs bezahlt haben. Mehr...

Verdächtige bekam 90 Dollar für Gift-Attacke

Der Todesfall des Halbbruders von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un nimmt immer groteskere Züge an. Die mutmasslichen Täterinnen sollen geglaubt haben, in einem TV-Sketch mitzuwirken. Mehr...

Bericht: Deutscher Geheimdienst spionierte Journalisten aus

Politiker sprechen von einem «riesengrossen Skandal»: Hat der BND ausländische Medien überwacht? Mehr...

NACHRICHTEN-TICKER

Trump kommt nicht ans Korrespondenten-Dinner

Neues Kapitel im Kampf gegen die Medien: Donald Trump hat seine Teilnahme am traditionellen Dinner der Korrespondenten im Weissen Haus abgesagt. Mehr...

Attentäterin vergiftete sich beim Mord an Kim Jong-nam

Das Nervengift VX hat zum Tod des Halbbruders von Kim Jong-un geführt. Die malaysischen Behörden lassen nun doch noch den Flughafen dekontaminieren. Mehr...

Bannons Kampf

Freundlich, aber radikal beschreibt Chefstratege Steve Bannon auf der konservativen Konferenz CPAC den Kurswechsel in der amerikanischen Politik. Mehr...

Bayrou schlägt sich auf Macrons Seite

Der Mitte­politiker François Bayrou unterstützt den Präsidentschaftskandidaten Emmanuel Macron. Damit macht er Druck gegen die Rechtsextremistin Marine Le Pen, die sich zu­nehmend in einer Verun­treuungsaffäre verheddert. Mehr...

Faktenfrei und herzlos gegen Immigranten ohne Papiere

USA-Korrespondent Thomas Spang über Trumps rigoroses Vorgehen gegen Illegale. Mehr...

Stresstest für die Nato und für Europa

Redaktor Andreas Saurer über den Trump-Effekt im transatlantischen Verhältnis. Mehr...

Polen streitet über ein Theaterstück

Ein Theaterstück sorgt in Polen für Aufruhr. Darin wird der Papst als Verteidiger der Pädophilen dargestellt. Konservative protestieren, die Staats­anwaltschaft ist eingeschaltet, und auch die Bischofskonferenz hat sich zu Wort gemeldet. Mehr...

«Medien denken sich die Quellen aus»

Als Höhepunkt der republikanischen CPAC-Konferenz wurde die Rede des US-Präsidenten erwartet. Erneut griff Trump die Medien an. Mehr...